Mittwoch, 17. August 2016

MyLittleBox - August 2016


Die August-Box ist mittlerweile meine 4. Box von MyLittleBox. Im Gegensatz zu den 'normalen' Beautyboxen sind auch immer Lifestyle oder Deko Produkte mit dabei und so wird man zwar monatlich überrascht, hat aber nicht innerhalb kürzester Zeit das ganze Bad voll mit Produkten, die man nie aufbrauchen kann.

Jeden Monat gibt es ein neues Thema, das liebevoll umgesetzt wird. Nicht nur werden passende Produkte ausgesucht, sie sind auch immer in einer wunderschön gestalteten Box und einem kleinen Stoffbeutel verpackt! Da kommt beim Auspacken gleich doppelt so viel Freude auf. 




Im August gab es diesmal eine besondere Ausgabe in Kooperation mit der Bloggerin Journelles. Die Box selbst war in einem schlichten hellrosa Ton gehalten, der Stoffbeutel mit süßen Herzchen verziert. Nun komme ich aber endlich zum Inhalt:




Erstmal möchte ich euch zeigen, welche Kosmetikprodukte diesmal dabei waren:

essie Nagellack - Auf die Hände wurde diesmal besonders viel Wert gelegt und so kam eine kleine Größe (5ml) Nagellack in der Farbe Watermelon, ein recht knalliger rot-pink-Ton von Essie mit in die August Box. Eine ähnliche Farbe habe ich zwar schon, allerdings nicht von Essie und so freue ich mich trotzdem über die sommerliche Farbe.

essiespa Handcreme - Passend zum Nagellack war auch eine kleine Handcreme (20ml) von essiespa dabei. Diese ist sehr reichhaltig und soll auch gut für trockene Nagelhaut geeignet sein. Der Geruch ist auf jeden Fall angenehm frisch und sie zieht schnell ein.

mylittlebox Nagelset - In jeder Box ist auch immer ein einmalig hergestelltes Produkt von mylittlebox dabei. Diesmal war es ein kleines Nagelset in einer bunten Schale. Normalerweise hat man so etwas natürlich schon zu Hause, aber gerade weil es so hübsch verpackt ist und in einer praktischen kleinen Box sicher zu transportieren, stelle ich es mir gut geeignet für Reisen vor. Da ich bald wieder losziehe, werde ich das Set dann ausgiebig testen.

Es waren allerdings nicht nur Produkte für eine Maniküre dabei, auch das Gesicht hat ein bisschen was abbekommen ;)

Lancôme Feuchtigkeitslotion - Die Pearl Lotion ist ein neues Produkt aus der Énergie de Vie Reihe von Lancôme und soll die Haut (gerade im Sommer) intensiv mit Feuchtigkeit versorgen und helfen morgens frischer auszusehen. Unter anderem sind Goji-Beeren und Zitronenmelisse Bestandteile dieser etwas anderen Lotion. Sie hat einen angenehmen, dezenten Geruch und lässt sich gut auf der Haut verteilen. Die Konsistenz ist dabei eher gelartig und hinterlässt sofort ein sehr weiches Gefühl auf der Haut. Auch dieses Produkt kam in einer kleinen Version (15ml), da man hier aber wirklich nur 2 kleine Tropfen für das gesamte Gesicht benötigt, wird sie trotzdem eine Weile halten.

mylittlebeauty Summer Caress - Das letzte Beautyprodukt aus der August Box war diesmal ein Bronzing Powder von der mylittlebeauty Eigenmarke. Es ist schön matt, perfekt um ein bisschen Bräune vorzutäuschen und recht gut pigmentiert. Die Packung ist recht wertig und mit einem kleinen Innenspiegel versehen. Im Alltag getestet habe ich das Puder noch nicht, deshalb kann ich nichts zur Haltbarkeit sagen -  bin aber schon gespannt!




Kommen wir nun zu den Lifestyle-Produkten! Auf diese bin ich immer ganz besonders gespannt. Es fühlt sich ein bisschen an, wie Weihnachten ;)

Le Paréo Tuch - Zu erst sprang mir das farbenfrohe Tuch in die Augen. Es ist in einem schönen, hellen türkis Ton mit kleinen weißen Ananas darauf. Der Stoff ist sehr leicht und perfekt für einen etwas kühleren Sommerabend oder einfach nur als Accessoires.

Proper Corn Popcorn - Eine lustige Überraschung war diesmal das Popcorn von Proper Corn in der Sorte Sweet & Salty. Ja genau, Süß und Salzig. Ich bin ja eher für gezuckertes Popcorn zu haben, deshalb freue ich mich aber darauf mal eine Kombination auszuprobieren, das hatte ich tatsächlich noch nie!

Printie & mylittlebox Kameralinse - MylittleBox hat zusammen mit Printie eine Kameralinse für Smartphones entworfen. Mit einem kleinen Klipper kann man sie einfach über die Kameralinse vom Handy schieben und dann mit dem Fisheye Weitwinkel Aufnahmen machen. Es bedarf zwar etwas Übung um die Linse in Position zu rücken, dann kann man aber wirklich tolle Fotos machen. Auch das stelle ich mir gerade für Reisen sehr praktisch vor. Man möchte ja nicht immer eine riesige Kamera mitschleppen und so kann man trotzdem mehr aus den Fotos rausholen. 

Wie ihr sicher gemerkt habt, war wieder eine ganze Menge in der Box enthalten. Meine persönlichen Highlights sind die Lotion von Lancôme, das türkisfarbene Halstuch und die Kameralinse. Das Abo gibts übrigens für 17,50€ und ist monatlich kündbar (auch etwas, was ich sehr zu schätzen weiß!) und ist meiner Meinung nach ein absolut gerechtfertigter Preis.

Wie hat euch die Box gefallen? Würdet ihr sie bestellen?

/ Ines

Mittwoch, 10. August 2016

Gutes Tun kann so einfach sein!

Die meisten von uns kaufen regelmäßig online ein. Es geht schnell, ist übersichtlich und die Produkte werden einem bequem nach Hause geliefert. Ab und zu überkommt den Ein oder Anderen aber das schlechte Gewissen: Sollte man nicht lieber kleine Händler unterstützen? Lokal einkaufen? Schadschöpfung vermeiden? 

Die Antwort ist eindeutig: Ja. Trotzdem kaufe auch ich häufig über Onlineshops ein und war gerade deshalb so begeistert, als mir vor Kurzem eine tolle Website - boost - vorgestellt wurde. Mit dieser ist es ganz einfach, während dem Shoppen noch etwas Gutes zu tun.



Wie funktioniert boost?

Das Konzept ist eigentlich ganz simpel und dennoch innovativ. Über sogenannte Affilate-Links generiert die Website boost mit Partnershops Einnahmen. 
Das bedeutet im Klaren, wenn man über boost einen Onlineshop besucht und dann auf diesem eine Bestellung aufgibt, bekommt boost einen kleinen Teil des Kaufpreises als Provision erstattet. Dieses Affilate Marketing wird normalerweise zum Geldverdienen eingesetzt und findet häufig auf Vergleichsportalen oder auch auf Blogs statt.
Der Unterschied bei Boost ist ganz einfach: Hier werden die Einnahmen nicht für das Unternehmen einbehalten, sondern an gemeinnützige Zwecke gespendet. 

Warum sollte ich boosten?

Das Verwenden von boost kostet dich nur ein paar Klicks, aber keinen Cent mehr, wie wenn du normal einkaufen würdest. Man kann sich auf der Website innerhalb von wenigen Minuten registrieren und dann sofort loslegen. 
Noch einfacher wird das Spenden mit der 'Boost-Bar', das ist eine Erweiterung für deinen Browser, welche dir sofort anzeigt, wenn du dich auf einer Seite befindest, mit der du boosten kannst.


An Wen wird gespendet?

An Wen oder Wofür man spenden möchte, kann man sich selbst aussuchen. Es gibt eine riesige Auswahl an Organisationen in verschiedensten Bereichen (Umwelt, Kinder, Tiere, Entwicklungshilfe,..) und somit ist sicher für Jeden etwas passendes dabei. 


..Und los geht's

Ich hoffe ihr seid jetzt von der Idee hinter boost genauso begeistert, wie ich es war, als ich davon zum ersten Mal gehört habe. Und natürlich würde ich mich sehr freuen, wenn sich ein paar von euch anmelden!

/ Ines